Vorgerichtliches Inkassoverfahren

Das vorgerichtliche Inkassoverfahren ist ein Schwerpunkt der osna inkasso GmbH. Dabei gehen wir mit den Schuldnern ins Gespräch, um evt. juristische Mittel zu verhindern. Sowohl unseren Mandanten als auch den Schuldnern kann so viel Ärger erspart bleiben.

Anschreiben

Unterschiedliche Forderungen und Schuldner müssen mit entsprechendem Einfühlungsvermögen behandelt werden. Unsere Erfahrungen bieten unseren Mandanten die Möglichkeit, die Forderungen mit dem nötigen Fingerspitzengefühl und nach dem Gesetz der Verhältnismäßigkeit einzufordern.

Im ersten Schritt setzen wir für unsere Mandanten ein Anschreiben an den Schuldner auf - dieser hat dann die Möglichkeit kurzfristig darauf zu reagieren. Häufig kann bereits in diesem Stadium eine Einigung erzielt werden.

Telefonat

Ein Telefonat mit dem Schuldner erfolgt, wenn dieser nicht auf unser Anschreiben reagiert hat oder das telefonische Gespräch sucht. Unsere Mitarbeiter haben nun die Möglichkeit, direkt mit dem Schuldner eine Einigung zu erzielen, die für alle Beteiligten zufriedenstellend ist.

Weiterhin werden wir, wenn nötig, folgende Einkünfte einholen:

  • Einwohnermeldeamtsanfrage
  • Schufa-Auskunft
  • Schuldnerverzeichnisauskunft beim Gericht
  • Insolvenzbekanntmachungen

Diese kostenpflichtigen Auskünfte können Sie übrigens jederzeit über uns einholen, auch, wenn Sie im Anschluss daran kein weiteres Inkassoverfahren durch uns wünschen sollten. Voraussetzung für eine Schufa-Auskunft und eine Schuldnerauskunft bei Gericht ist jedoch „ein berechtigtes Interesse“.

osna inkasso GmbH ist Vertragspartner der SCHUFA.

Schufa Logo

 

osna inkasso GmbH

Mühlenstraße 24
49661 Cloppenburg

Tel.: 044 71 / 8 50 60 60
Fax: 044 71 / 8 50 60 62
E-Mail: info-clp@osna-inkasso.de

Unsere Öffnungszeiten:

Mo - Do von 8.00 bis 18.00 Uhr
Fr von 8.00 bis 16.00 Uhr

Weitere Termine nach Absprache